Umweltpreis für die Melzer Kälte + Klima GmbH

Walnussbäume als Umwelt-Bonus

Umweltpreise für die Melzer Kälte + Klima GmbH

Wer in der TGA-Branche arbeitet weiß, dass man mit modernen Heizungs- und Kälteanlagen Energie einsparen kann. Dass damit auch eine Reduzierung von CO2-Emissionen einhergeht, ist auch bekannt. Mit der richtigen Idee lässt sich die CO2-Reduktion jedoch noch einmal verdoppeln. Allerdings geschieht dies nicht durch die eingesetzte Gebäudetechnik, sondern durch das Pflanzen von Bäumen auf der grünen Wiese. Wie sich das bewerkstelligen lässt, zeigt das Projekt der Firma Melzer Kälte + Klima GmbH aus Bornich bei St. Goar, das u.a. mit dem Umweltpreis Rheinland-Pfalz 2014 ausgezeichnet wurde.

Die Firma Melzer (www.melzer.net) ist ein modernes Kälte-/Klima-Unternehmen mit 65 Mitarbeiter/Innen, ansässig in Bornich am Mittelrhein mit fünf weiteren Niederlassungen in Koblenz, Mainz, Simmern, Frankfurt am Main und Frankenthal. Zum Kundenkreis zählen Banken, Industrie, die IT-Branche, der Einzelhandel, die Lebensmittelindustrie und Hotels. Das Angebot umfasst die Geschäftsbereiche Kälte-, Klima- und Gebäudetechnik.

Motiviert durch den globalen Umweltschutz bietet Melzer ein zukunftsorientiertes Wärmekonzept an, dass sich 100 % unabhängig von fossilen Brennstoffen macht. Für jeden Kunden, der sich für das Melzer-Projekt „CO2-neutrales Heizen + Kühlen“ entscheidet, verdoppelt die Firma die CO2-Reduktion, indem Melzer sich verpflichtet, projektbezogen Bäume zu pflanzen.

Startschuss für die Projektidee war der Neubau der Hauptgeschäftsstelle Volksbank Rhein-Lahn eG im Jahr 2009. Melzer übernahm die Planung und Umsetzung von Heizung, Kühlung und Lüftung für vier Stockwerke mit 16 Büros, zwei Archiven, Sitzungszimmer, Versammlungsraum für bis zu 200 Personen und Vorstandsetage. Die Volksbank entschied sich für das von Melzer konzipierte, moderne Wärmepumpensystem und wechselte in der Energieversorgung zum Süwag-Strom „Business Natur (Ökostrom mit Zertifikat)“, der garantiert zu 100 % aus deutschen Laufwasserkraftwerken stammt.

Golden Refnet und Green Refnet

Für das Volksbank-Projekt wurde Melzer von der Firma Daikin (www.daikin.de) mit dem ersten Platz beim Golden-Refnet-Preis ausgezeichnet. Der Golden Refnet wird von Daikin einmal im Jahr an Fachpartner verliehen, die ein besonders innovatives und energetisch sinnvolles Projekt realisiert haben. Die Jury überzeugte neben Technik und Gestaltung der CO2-neutrale Betrieb der Anlage mit Ökostrom.

Die Geschäftsführer von Melzer haben diese Auszeichnung zum Anlass genommen, den Verkauf einer derartigen Anlage in Zukunft mit einem Bonus für die Natur, genannt Green Refnet, zu koppeln. Für jedes zukünftige Haustechnikprojekt des Unternehmens, das höchste Maßstäbe der Energieeffizienz und Ökostromnutzung garantiert, soll eine definierte Anzahl an Obsthochstämmen gepflanzt und extensiv gepflegt werden. Dieser Bonus für die Natur wird seit 2009 auf dem Projektgelände „Ehrenthaler Hahn“ umgesetzt. Die Volksbank Rhein-Lahn eG konnte als erster Green-Refnet-Projekt-Partner begrüßt werden. Die bei diesem Objekt durch die Anlagentechnik erzielte CO2-Ersparnis von 14 000 kg CO2 pro Jahr wurde durch die Anpflanzung von sieben Bäumen auf 28 000 kg CO2 pro Jahr verdoppelt. Dazu Geschäftsführer Martin Melzer: „Der Green Refnet wird unsere Bemühungen und das Engagement unserer Kunden für konsequenten Umweltschutz sichtbar und erlebbar machen.” Das Green-Refnet-Projekt wurde mittlerweile mit weiteren Preisen ausgezeichnet, darunter der 1. Preis bei „ERNIE“ (Energieeffizienz und Erneuerbare Energien im Rhein-Lahn-Kreis), 2013 und der  Umweltpreis Rheinland-Pfalz, 2014 („Unsere beste Idee für ein nachhaltiges Rheinland-Pfalz”).  

Walnusswiese „Ehrenthaler Hahn“

Seit 2010 kümmert sich die Melzer Kälte+Klima GmbH um die Walnusswiese Ehrenthaler Hahn. Das Konzept wurde 2010 von den Brüdern Martin, Dirk und Axel Melzer gemeinsam entwickelt. Im Rahmen eines ökologischen Pachtvertrages setzt sich die Melzer GmbH in der Praxis und finanziell für den Erhalt und die Entwicklung der Kulturlandschaft im Welterbegebiet Oberes Mittelrheintal ein. Dies geschieht in einem konkreten Projektgebiet: auf dem Hochplateau des Ehrenthaler Hahns bei St. Goarshausen.

Das Vorhaben ist Ausdruck der ökologischen Verantwortung und des nachhaltigen Wirtschaftens eines regional verwurzelten Handwerksbetriebs. Insbesondere für das CO2-neutrale Kühlen und Heizen engagiert sich die Melzer GmbH in ihren gewerblichen Aufträgen. Für diese Engagement hat die Melzer GmbH mit dem Projekt „Walnusswiese Ehrenthaler Hahn“ auch ein sinnlich erlebbares Zeichen für ihre Firmenphilosophie gesetzt.

Das Projekt ist dauerhaft und nachhaltig angelegt, denn der ökologische Pachtvertrag wurde für die Laufzeit von 25 Jahren abgeschlossen – ein einzigartiges, freiwilliges Engagement im Naturschutz und der Landschaftspflege.

Seit nunmehr vier Jahren bewirtschaftet die Melzer GmbH die ehemalige Walnussplantage, im Jahr 2013 unter wissenschaftlicher Begleitung der Hochschule Geisenheim, Fachgebiet Naturschutz (Prof. Klaus Werk). Die selbst gestellte Aufgabe ist es, die Biodiversität zu erhöhen, die vorhandenen Arten zu erhalten und zu fördern sowie die Walnusswiese zu einem erlebbaren Element der mittelrheinischen Kulturlandschaft zu entwickeln.

Der modellhafte Charakter des Projektes hat bereits zu zahlreichen regionalen, nationalen und auch internationalen Publikationen geführt, darunter eine ausführliche Veröffentlichung in der Schweizer Fachzeitschrift „der gartenbau“, ein Artikel in der Rhein-Zeitung, und im Rahmen des Umweltmagazins „natürlich“ des SWR konnten die Zuschauer die schöne Walnusswiese unmittelbar erleben und die ökologischen Maßnahmen in einem ausführlichen Beitrag kennenlernen.

Auf der Wiese bietet die Melzer GmbH zudem mehrmals jährlich informative Spaziergänge an, zu denen alle Interessierten eingeladen sind. Bereits seit 2011 existiert die Internetseite www.walnusswiese.de, auf der regelmäßig in Text, Fotos und Videos über die Arbeit berichtet wird. Damit verfolgt die Firma Melzer das Ziel, den Naturschutz als Gemeinschaftsaufgabe ins öffentliche Bewusstsein zu rücken und die Aufgabengebiete in der Mitte der Gesellschaft anzusiedeln.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 06/2014 Bundesfachschule Kälte-Klima-Technik

Seminare im Jan./Feb.

Die Bundesfachschule Kälte-Klima-Technik (www.bfs-kaelte-klima.de) bietet im Januar und im Januar 2015 nachfolgende Seminare an: Anlagentechnik und Projektierung der Kaltwasser- und Solesysteme...

mehr
Ausgabe 4 2015 Bundesfachschule Kälte-Klima-Technik

Seminare für Septem­ber und Oktober 2015

Die Bundesfachschule Kälte-Klima-Technik (www.bfs-kaelte-klima.de) bietet für September und Oktober 2015 u.a. nachfolgende Seminare an: Termine im September Geräuschproblematik durch Kälte- und...

mehr

Seminare und Weiterbildungslehrgänge der Bundesfachschule im Januar 2013

Folgende Termine bietet die Bundesfachschule für Kälte- und Klimatechnik im Januar und Februar an: Modul Kälte 1: Grundlagen im Kälteanlagenbau: 07.-25.01.13 ( Niedersachwerfen und Maintal)...

mehr
Ausgabe 04/2011 Bundesfachschule

Veranstaltungskalender 2. Halbjahr 2011

Bundesfachschule Kälte-Klima-Technik

Die Bundesfachschule Kälte-Klima-Technik bietet auch im zweiten Halbjahr 2011 Seminare an. Das Programm bis einschließlich Oktober stellen wir Ihnen vor, weitere Informationen erhalten Sie unter...

mehr
Ausgabe 05/2016 Bundesfachschule Kälte-Klima-Technik

Seminare für November und Dezember 2016

Die Bundesfachschule Kälte-Klima-Technik (www.bfs-kaelte-klima.de) bietet für November und Dezember 2016 u.a. nachfolgende Seminare an: Termine im November Kühlen und Klimatisieren mit...

mehr